16 Januar 2009

Bibliotheksmodul bei Romanistik.de

Posted in Elektronische Bibliothek, Frankreich, Italien, Portugal, Recherche, Romanistik, Spanien tagged um 10:55 am von romartbib

Romanistik.de, die Internetseiten der deutschsprachigen Romanistik, bieten seit kurzem ein Bibliotheksmodul.  Entwickelt wurde es von Dr. Thomas Stöber, Romanist und Fachreferent an der Augsburger Uni-Bibliothek, in Zusammenarbeit mit den romanistischen Sondersammelgebietsbibliotheken und einigen interessierten KollegInnen.

Es finden sich Überblicksinformationen und Links zu den Bereichen:

Sammelschwerpunkte zur Romanistik an deutschen Bibliotheken und Virtuelle Fachbibliotheken

Relevante Bibliothekskataloge und Bibliographien zur Romanistik

Neuerscheinungen und aktuelle Publikationen

Romanistische Fachzeitschriften

Wichtige Anlaufpunkte für die Romanistik im Netz,  Internetressourcen

3 September 2008

RETIF – Online-Verzeichnis italienischer Gemälde des 13. bis 19. Jahrhunderts

Posted in Bilddatenbank, Frankreich, Italien, Malerei, Recherche tagged , , , , , um 9:02 am von romartbib

Das französische „Institut national d’histoire de l’art“ (INHA) hat den ersten Teil einer umfassenden Datenbank zu den Beständen italienischer Kunst in französischen Museen online gestellt:

RETIF – Répertoire des Tableaux Italiens dans les collections publiques françaises XIIIe – XIXe siècles

Verzeichnet ist italienische Malerei auf allen Materialien, ausgenommen Wandmalereien, die sich in Frankreich im Besitz der öffentlichen Hand befinden. Auch nicht-italienische Künstler, die aber ihre gesamte Laufbahn in Italien verbracht haben, sind erfasst. In den Katalogisaten finden sich sämtliche bisherigen Zuschreibungen der Gemälde, auch wenn keine eindeutige Identifikation möglich ist. Inventarisiert sind auch sämtliche Kopien eines Werkes sowie die zerstörten Werke.

Fast alle Katalogisate sind mit einer Abbildung ausgestattet, wobei die Verfasser des Katalogs nach der Maxime gehandelt haben, dass eine schlechte Abbildung besser ist als gar kein Bild – in der Regel haben die Abbildungen aber gute Qualität.

Es gibt eine einfache Stichwortsuche sowie eine recht ordentlich gemachte erweiterte Suche, in der nach Bildtitel, Künstler, Zuschreibung und – auf verschiedenen Ebenen – nach Ort und Institution recherchiert werden kann.

In diesem ersten Teil sind die Bestände der Regionen Bretagne, Centre und Poitou-Charente sowie eines Museums im Nord-Pas-de-Calais verzeichnet, weitere werden folgen.

Auf seinem inspirierenden Portal „La Tribune de l’Art“ hat der französische Kunsthistoriker Didier Rykner bereits auf einige interessante Fundstücke in diesem Repertoire hingewiesen.

1 April 2008

Italo.log: Italienische Lyrik von 1968 bis heute

Posted in Italien, Italienische Literatur, Lateinamerika, Lateinamerikanische Literatur, Romanistik tagged , , um 11:34 am von romartbib

Der italienische Literaturwissenschaftler und -kritiker Roberto Galaverni hat gemeinsam mit der Übersetzerin Theresia Prammer eine schöne „Online-Anthologie für eine zeitgenössische, nach vorne und zugleich zurückblickende, mobile Archivierung jüngerer italienischer Dichtungsgeschichte“ angezettelt: das Italo.log. Im wöchentlichen Rhythmus wird je ein italienisches Gedicht mit deutscher Übersetzung vorgestellt. Die Zeitgrenze nach hinten bildet das Jahr 1968. Die beiden Herausgeber zu ihrem Vorhaben:

„In zumindest 99 exemplarischen Folgen eine zurückschauend-kontinuierliche, punktuell-registrierende, systematisch-vertiefende Panoramaansicht der zeitgenössischen italienischen Poesielandschaft der letzten Jahrzehnte zu geben, mit dem Ideal, literarische Ahnenforschung und Darstellung der Vitalität einer „Szene“ produktiv miteinander zu verknüpfen. „

Das hört sich gut an und sieht auch gut aus – erst der deutsche Text, das das italienische Original, schließlich ein kurzes Porträt des jeweiligen Dichters (oder auch mal der Dichterin?).

Unter der gleichen Domain von satt.org, einem unabhängigen Kulturprojekt mit Sitz in Berlin, findet sich auch das von Rike Bolte und Timo Berger herausgegebene Latin.log, in dem aktuelle Poesie aus Lateinamerika nach dem gleichen Prinzip wie im Italo.log vorgestellt wird (mit  111 vorgestellten Gedichten schon deutlich umfangreicher).

28 Februar 2008

Linguistische Textcorpora aus Italien

Posted in Italien, Linguistik, Recherche tagged , , , um 8:52 am von romartbib

Unter corpora.unito hat ein Team der Universität Turin Corpora für linguistische Untersuchungen in verschiedenen Sprachen, vor allem Italienisch, Französisch, Spanisch, auch Englisch und Deutsch, zusammengestellt (auch hier).

Enthalten sind:

  • VALICO, ein Corpus von und für Italienisch-Lerner
  • VINCA, ein Corpus mit Transkriptionen italienischer gesprochener Sprache
  • ATHENAEUM, ein Corpus mit Gebrauchstexten und wissenschaftlichen Texten von der Universität Turin
  • NUNC, ein mehrsprachiges Newsgroup-Corpus
  • CORPUS TAURINENSE, eine Sammlunge italienischer Texte aus dem 13. Jahrhundert

14 Februar 2008

Archiv des „Corriere della Sera“ frei online

Posted in Italien, Recherche tagged , , um 8:18 am von romartbib

Der italienische „Corriere della Sera“ hat sein Archiv seit 1992 bis zum aktuellen Datum frei zugänglich gemacht (auch über DBIS).

12 Februar 2008

Hommage an Francesco Rosi

Posted in Aktuell, Film, Italien tagged , , um 8:32 am von romartbib

Der italienische Regisseur und Drehbuchautor Francesco Rosi (Ein Sonntag im August, Christus kam nur bis Eboli, Carmen, Chronik eines angekündigten Todes, Die Atempause) erhält auf der Berlinale 2008 den goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk und wird mit einer umfassenden Hommage und einer Ausstellung geehrt. Pressestimmen hierzu: taz, FR.

7 Februar 2008

DOP – Einsprachiges Wörterbuch zur Orthografie und Aussprache des Italienischen

Posted in Italien, Linguistik, Recherche, Romanistik tagged , , , um 8:29 am von romartbib

Mit dem Dizionario Italiano multimediale e multilingue d’Ortografia et di Pronunzia steht seit kurzem ein einsprachiges Wörterbuch zur Orthografie und Aussprache des Italienischen online zur freien Verfügung. Man kann sich hier einzelne Begriffe und auch einige Texte der italienischen Literatur vorlesen lassen, außerdem natürlich wie in einem einsprachigen Wörterbuch Begriffe recherchieren oder das Wörterbuch alphabetisch durchblättern. Die Seite steht noch unter dem Vorbehalt „provvisorio e incompleto“.

14 Januar 2008

Ausstellung Antonio Canova in Rom

Posted in Aktuell, Ausstellung, Italien, Kunstgeschichte, Plastik tagged , um 7:42 am von romartbib

Noch bis 3. Februar ist in der Galleria Borghese in Rom eine Ausstellung mit knapp 50 Werken von Antonio Canova rund um das Thema der Venus zu sehen. Im Zentrum steht die Statue der „Paolina Borghese-Bonaparte als siegreiche Venus„. Die NZZ berichtet.

7 Dezember 2007

Deutscher Italianistentag 2008 in Marburg

Posted in Italien, Literatur, Romanistik, Tagung tagged , um 7:50 am von romartbib

Vom 28. Februar bis 1. März 2008 findet in Marburg der Deutsche Italianistentag unter dem Motto „Inquietudini“ statt.

Informationen zum Programm und Anmeldeunterlagen gibt es bei

Prof. Dr. Rainer Stillers
Philipps-Universität Marburg
Institut für Romanische Philologie
Wilhelm-Röpke-Str. 6 D
D-35032 Marburg
Tel. +49/(0)6421/28-24780 /-24778
Fax +49/(0)6421/28-26915
E-mail: stillers@staff.uni-marburg.de
(Anmeldung bis spätestens 31.12.!!!)

(via Romanistik.de-list)

14 November 2007

Neubau für Bibliotheca Hertziana

Posted in Aktuell, Architektur, Italien, Kunstgeschichte tagged , um 9:10 am von romartbib

In Rom erhält derzeit die Bibliotheca Hertziana des MPI für Kunstgeschichte einen Neubau (Architekt: der Spanier Juan Navarro Baldeweg), der ab 2009 mehr Raum für die Schätze der Bibliothek bieten wird. Die NZZ berichtete doppelt.