6 März 2008

Lust auf Provence?

Posted in Buchtipp, Französische Literatur tagged , um 10:00 am von romartbib

Annick Eimer versucht mit einem kurzen Artikel in der ZEIT, den französischen (Lokal-)Schriftsteller Marcel Pagnol und seine Kindheitserinnerungen deutschen Lesern nahe zu bringen – in Frankreich wäre das kaum notwendig, da seine Souvenirs d’enfance nach wie vor zur kanonischen Schullektüre gehören. Wer sich in noch grauen, kalt-feuchten deutschen Spätwintertagen nach ein wenig Sonnenduft sehnt, sollte es vielleicht mit Pagnol versuchen:

Pagnols Bücher riechen und schmecken nach der Provence. Aus jeder Seite kriecht der Duft der Korkeichenwälder, der Oliven-, Aprikosen- und Mandelbäume. Jeder Satz schmeckt nach Thymian, Rosmarin und Lavendel.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: